For German please scroll down

When the Gestapo rang the doorbell - The Michalski Family and their Silent Heroes

Documentary by Marie Rolshoven | 2018 | 45 min.

 

Franz Michalski was born into a Christian family Goerlitz in 1934. The Nazi definition for his father was Aryan and for his mother Jewish.  With the help of people who risked their own lives, Franz, his younger brother Peter and his parents survived the Shoah. The story of the family's persecution begins in Breslau and at the end of the war they were in hiding in the village of Herrnskretschen. Their survival was greatly due to people in Goerlitz, Breslau (Poland), Berlin, Poppendorf (Austria), Tetschen-Bodenbach and Herrnskretschen (Czechoslovakia).

In workshops, Franz Michalski and his wife Petra tell young people the story of their escape through Europe.

Marie Rolshoven accompanied the couple to the places that became part of their story.

 

Marie Rolshoven - Director
Jupp Tautfest - Camera
Oliver Dupont - Speaker
Isaiah Michalski - Music

Barbara Wolters - Cut

 

45 Min. | Berlin 2018 | Schwalbe Film

 

The Silent Heroes Memorial Center in Berlin has been documenting the history of the Michalski family and their Silent Heroes since 2008.

 www.gedenkstaette-stille-helden.de

 


Als die Gestapo an der Haustür klingelte - Die Familie Michalski und ihre Stillen Helden

Dokumentarfilm | 2018 | 45 Minuten | Regie: Marie Rolshoven

Franz Michalski wird 1934 in Görlitz in eine protestantische Familie geboren. Nach der Defintion der Nationalsozialisten ist sein Vater Arier, seine Mutter Jüdin. Dank der Hilfe von Menschen, die ihr eigenes Leben riskieren, überlebt Franz Michalski gemeinsam mit den Eltern und dem jüngeren Bruder Peter die NS-Verfolgung.

Die Verfolgungsgeschichte der Familie Michalski beginnt in Breslau, das Kriegsende erlebt sie versteckt in dem kleine Ort Herrnskretschen. Auf ihre Helfer trifft die Familie in Görlitz, Breslau (Polen), Berlin, Poppendorf (Österreich), Tetschen-Bodenbach und Herrnskretschen (Tschechien). In Zeitzeugengesprächen erzählen Franz und seine Frau Petra Michalski jungen Menschen von der Flucht durch Europa. Mit der Kamera haben wir das Ehepaar Michalski an die Orte begleitet, an denen sich die Geschichte damals zugetragen hat.

 

Marie Rolshoven - Regie
Jupp Tautfest - Kamera
Oliver Dupont - Sprecher
Isaiah Michalski - Musik
Barbara Wolters - Schnitt

45 Min. | Berlin 2018 | Schwalbe Film

 

Die Gedenkstätte Stille Helden in Berlin dokumentiert seit 2008 die Geschichte der Familie Michalski und ihrer Stillen Helden. 

 www.gedenkstaette-stille-helden.de

 

Die DVD zum Film kann hier für 12 Euro inklusive Versandkosten bestellt werden:

marie.rolshoven@gmail.com

 

 

Als die Gestapo an der Haustür klingelte - Die Familie Michalski und ihre Stillen Helden ist der erste von Schwalbe Film produzierte Dokumentarfilm. Inhaberin der Schwalbe Filmproduktion ist Marie Rolshoven.